Samstag, 30. Juli 2011

Müsen - nur von Tim Lange geschlagen

Müsen ist immer ein besonderer Wettkampf für die heimischen Triathleten des EJOT Teams und des AWD Teams Netphen. Und wenn man dort am Start ist, sollte man auch fit sein. Man munkelt sogar, dass es dort Slots für Hawaii gibt ;-) Ich kam jedoch bisher noch nicht in den Genuss eines solchen.


Im Vorfeld steckt man sich individuelle Ziele. Ob es ein Tagessieg ist, den Sieg in der AK, oder nur das Besiegen eines Bekannten. Durch die Meldung von Tim Lange, der letztes Jahr Deutscher Meister der U23 wurde und Daniel Knöpke, der vor einigen Wochen seinen ersten Ironman unter 9h finishte (und sich tatsächlich die Hawaiiquali holte;), habe ich mir das Ziel Podest gesteckt. 3. war das Maximum, das für mich möglich schien, da Daniel mich bisher nie "vorgelassen" hatte.


Nun zum Rennen:
Pünktlich zum Schwimmstart fing das ungemütliche Wetter an, noch ungemütlicher zu werden. Es fing an in Strömen zu regnen. Beim Schwimmen noch egal, musste man auf der Radstrecke vor allem in den Kurven achtgeben, das Rennen nicht vorzeitig beenden zu müssen. Hinzu kam die Kälte, die das ganze am Rad erschwerte.
Unerhofft kam ich nach den 560m in dem 18 Grad kalten Naturfreibad mit Tim und Daniel aus dem Wasser. Tim setzte sich auf der Radstrecke sofort ab. Ich konnte meinen Rhythmus finden (sofern man bei der Strecke davon sprechen kann) und konnte bis in die 2. Wechselzone ca. 30 Sekunden auf Daniel gutmachen. Dennoch war mir klar, dass er mich auf der anspruchsvollen 5km Runde abfangen würde. Näher kam er auch, aber auch ich konnte heute eine richtig gute Laufleistung abrufen. Den letzten kleinen Anstieg habe ich nach dem Motto "alles oder nichts" genommen und konnte so 12 Sekunden vor Daniel auf dem 2. Platz einlaufen.
Mit einer Zeit von 1:00:25h blieb ich nur ca. 40 Sekunden hinter meinem (bis heute bestehenden) Streckenrekord von 2009. Für dieses Wetter sehr zufriedenstellend. Einen dicken Glückwunsch an Tim, der den Rekord pulverisierte und mit einer Zeit unter 57 Minuten ins Ziel einlief.

Auch die sonstigen EJOT Ergebnisse waren top: Ilka gewann das 2. mal in Müsen, vor Julia und auch Felix auf Platz 4 und Holger auf Platz 6 sowie Daniel auf Platz 8 haben ein gutes Rennen gemacht. Ergebnisse gibts wohl erst später.


Nun werde ich nach dem morgigen Tag, an dem nochmal eine lange Radtour ansteht, eine ruhigere Woche einlegen, bevor ich kommenden Sonntag in Sassenberg über die Distanz
1,7-66-15 an den Start gehen werde.

Bis dahin...

Keine Kommentare:

Kommentar posten