Sonntag, 14. Oktober 2012

Marco, you are an Ironman...

...um diesen legendären Spruch von Mike Reilly auf der Ziellinie zu hören, geht man durch Himmel und Hölle! ;-) Es ist geschafft! Und es war ein verdammt hartes Stück Arbeit. Die Bedingungen waren unglaublich hart. Hier nur ein kurzer Rennbericht. Mehr gibt es dann zuhause (auch mit weiteren Bildern):

Schwimmen:
Eins steht fest: Falls ich nochmal hier starten sollte, werde ich mich in der Vorbereitungsphase mit Kampfsport beschäftigen: Ich glaube ich darf mich als einigermaßen passablen Schwimmer bezeichnen. Dennoch hätte nicht viel gefehlt, um in Panik zu geraten.
Kennt man es von so manchem Wettkampf, dass man ca. 100-200m in Schlägereien verwickelt ist, waren es hier um die 500m, bis man einigermaßen normal schwimmen konnte. Zum Glück habe ich bis auf ein paar Schläge auf den Kopf und einen Kratzer am Bein nichts davongetragen.
Die 1,9km hinaus aufs Meer schienen unendlich. Raus kam ich dann mit einer Zeit knapp über 56 Minuten.

Am Rad lief es dann bis km 80 ganz gut. Aber dann schlug der Mumuku zu! Die letzten 15-20km bis zum Wendepunkt in Hawi bewegten wir uns mit einer Geschwindigkeit um die 20 km/h.
"Schön", dachte ich mir, "dann kannst du ja zurück richtig Gas geben"!
Leider funktionierte das mit dem Gas geben nur ca. 30km. Die letzten 50km kam der Wind dann wieder schön von vorne.

Zum "Laufen" muss ich dann nicht mehr viel sagen. Die Zeit (Marathon knapp über 4h) spricht für sich. Bin an jeder Verpflegungsstation gegangen, hab alles genommen was ich bekam und das Eis überall hingeschüttet, wo ich es hingeschüttet bekam.

Das Gefühl den Alli Drive hinunterzulaufen und sich feiern zu lassen entschädigte aber für Alles!
Unbeschreibliches Gänsehautfeeling und ein Moment, an den man sich wohl sein Leben erinnern wird.

Heute geht es mir dementsprechend. Treppen komme ich mittlerweile wieder ganz gut hoch und runter. Aber Muskelkater und Sonnenbrand habe ich nicht nur an einer Stelle ;-) Heute Abend steht dann als letzter "Ironmanpart" die Awardsparty auf dem Plan, bevor im Lulus noch ordentlich gefeiert wird :-) Verdient!!!!

Kommende Woche ein etwas ausführlicherer Bericht. Jetzt muss noch jede Minute auf der Insel genutzt werden!

Vielen Dank an alle, die mitgefiebert haben und sich die Nacht um die Ohren geschlagen haben. Das hat an vielen Stellen motiviert! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten