Montag, 19. März 2012

Bestzeiten, neue Räder und das Training...

Viel passiert, seitdem ich mich das letzte Mal gemeldet habe.
Der Reihe nach:
Am 25.2. habe ich mich noch einmal an einer neuen Bestzeit auf einer vermessenen 10er Strecke versucht: Und ich konnte sie durch einen (gefühlt noch nie zuvor so hart gelaufenen) letzten km von 3:12 min. auch erreichen. Auf der Uhr stand eine 34:45 min., was eine Verbesserung von 5 Sekunden zum Lauf in Pulheim bedeutete.

2 Wochen später startete ich (allerdings eher zu Trainingszwecken) beim Swimathlon in Bonn. Die 1000m im 50m Becken liefen nicht so richtig gut. Wenn man 17 Sekunden langsamer als im Vorjahr ist, dann darf man nicht zufrieden sein. Trotzdem konnte ich mit einer Schwimmzeit von 12:39 min. beim 4h später ausgetragenen 5,2km Lauf als 4. auf die Laufstrecke gehen. Dank eines harten Fights mit dem späteren 3. konnte ich auch über die 5km (5km Marke) eine neue Bestzeit aufstellen: 16:36 min. Den Zielsprint um den Podestplatz verlor ich leider noch, aber das war mir egal, da ich die 5km-Zeit noch höher einschätze, als die 34:45 min. aus Niederfischbach.

Die beiden Läufe zeigen auf jeden Fall, dass ich mich bisher gegenüber dem Vorjahr nochmal um einiges gesteigert habe und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich momentan auch unter 34:30 min. laufen kann, wenn alles passt.
Aaaaaber: Das Training wird jetzt "länger" ;-) Die ersten Läufe über 2h sind absolviert und auch das Wetter der letzten Tage/Wochen in Kombination mit der Tatsache, dass meine 9er Klassen momentan im Praktikum sind und ich daher einiges mehr an Zeit fürs Training habe, konnte ich nutzen, um die ersten langen Radeinheiten zu absolvieren. Letzte Woche kamen immerhin um die 21h Training zusammen. Diese Woche wirds nochmal ähnlich, bevor es nach einer lockeren kommenden Woche für 2 Wochen ab nach Malle geht! Essen, schlafen, trainieren, essen, trainieren, schlafen,... So macht das Laune.


Und noch viel mehr Laune macht das Ganze mit dem Material, das Malle dieses Jahr von mir zu sehen bekommen wird ;-) Letzten Freitag konnten wir die langersehnten Räder von Focus abholen. Erste Testfahrten habe ich bereits absolviert. Ich bin noch nie solches Topmaterial gefahren. Auch wenn es am Zeitfahrrad natürlich noch einiger Umstellung bedarf, fühle ich mich schon recht wohl mit den neuen Rädern. Ich glaube alleine durch den Spaß, den das Ganze macht, ist man schneller! :) Einen Riesendank nochmal an Rainer und Sabine für den Coup und natürlich an Focus, Vision, FSA und Prologo!


Was die Saisonplanung angeht, steht nun auch noch etwas mehr fest:
In der 2. Bundesliga ist es nun so geplant, dass ich das EJOT Team bei den Wettkämpfen in Eutin, Weimar und Witten unterstützen darf.
Desweiteren passt auch ein Start beim "legendären Kindelsbergtriathlon" in die Planung ;-) Man darf gespannt sein was dort geht, 3 Wochen nach dem Ironman!

Bis die Tage...

Keine Kommentare:

Kommentar posten