Donnerstag, 22. August 2013

5. Platz Westdeutsche Meisterschaften Mitteldistanz

Relativ spontan entschied ich mich, in Hückeswagen über die Mitteldistanz an den Start zu gehen. Ein schöner, aber recht anspruchsvoller Wettkampf über die Distanzen 2km Schwimmen, 69km Rad und 20,5km Laufen. Anfangs setzte ich mich mit Markus Hein vom restlichen Feld ab und wir erreichten mit der 2. und 3. schnellsten Schwimmzeit (schneller war nur ein Ligastarter aus der vorherigen Startwelle) die 1. Wechselzone.

4 Arme mit einigem Vorsprung auf dem Weg in die 2. Wechselzone



Markus übernahm am Rad relativ schnell die Führung. Durch eine Teilstreckensperrung führte die Radstrecke nun über 8 Runden durchs „bergige Bergische“. Ich kam erst in Runde 3-4 so richtig in Schwung und konnte wieder auf Markus auffahren und mit einer erneut guten Radleistung (4. schnellste Radzeit) als Führender (aber dicht gefolgt von den später vorne platzierten Athleten) in die 2. Wechselzone einfahren. 

Der erste Platz hielt dann bis ca. Kilometer 4. Obwohl ich einen, für mich zufriedenstellenden Lauf hinlegte (um die 1:25), wurde ich am Ende noch 5. Schade, aber das Maximum rausgeholt. Glückwunsch an die Erstplatzierten Sven Imhoff, Markus Hein und Gunnar Keitzel, die allesamt ziemlich zufrieden sein dürften. ;-)


Nun steht nur noch ein Wettkampf auf meinem Plan, bis es in die Saisonpause geht:
Am 8.9. springe ich in Ratingen über die Kurzdistanz ins Wasser, um in einem richtig guten Feld noch mal zu sehen, was am Ende der Saison noch geht! Ein toller Wettkampf, an dem ich vor 2 Jahren schon mal teilnehmen durfte. Man merkt einfach immer wieder, wenn einer vom Fach (in diesem Falle Georg Mantyk) die Fäden einer solchen Orga in der Hand hält! Good job ;-)

Bis dahin, Marco

Es war mal wieder warm!

Keine Kommentare:

Kommentar posten